Hilfe & Kontakt RSS-Feeds Facebook MySpace
Infos
Aufrufe: 144
Veröffentlicht: 13.04.2015

Erklärung
Kommentare

Autor
Odur
http://www.alastris....

Gefährte
Odur
http://www.alastris....
info@alastris.net...


Wenn der Himmel brennt

Wenn der Himmel brennt
Und meine Tränen den Boden berühren
Um eine einzelne Rose zu tränken
Die Rose die für dich bestimmt ist
Vergangen sind die Jahre
Wo ich sie gepflegt habe
Und nun ist die Zeit gekommen
Um sie dir zu übergeben

So wie die Wolken am goldenen Firmament vorrüberziehen
Vergeht die Zeit die ich nicht bei dir bin
So langsam bis zum nächsten Tag
Selbst wenn Engel vom Himmel her kommen
Um uns zu warnen vor den Flammen der Liebe
Selbst dann ist es für mich zu spät

Doch wenn erst der Himmel brennt
Und meine Seele flieht
Aus Angst dich zu verlieren
Und die Engel weinen
Wenn die Sonne aufgeht und den Mond vertreibt
Mein Herz steht in Flammen
Doch wenn erst der Himmel brennt
Ist es für mich zu spät

Wenn die Sonne am Horizont untergeht
Und den Himmel in Brand setzt
Versuchen Wolken die Flammen zu vertreiben
Doch vergebens
Denn der Himmel brennt in uns
Und das Feuer in mir verbrennt mein Herz
Habe vergebens versucht es zu mindern
Geschafft habe ich es nie
Erst wenn der letzte Teil von mir
Der letzte Wunsch zerbrochen ist
Erst dann ist es für mich zu spät

Weite Tore öffnen sich auf meiner langen Reise
Jene die ich antrat um zu dir zu gelangen
Dunkle Schatten meiner Selbst geleiten mich
Führen mich den dunklen Pfad entlang
Irgendwo in einem Meer von Rosen
In Grotten unendlicher Schönheit bist du
Um dich herum brennen tausend Kerzen
Symbolisieren die Flammen der Liebe
Schwarzer Rauch steigt gen Himmel
Entzünden ein Feuer der Leidenschaft
Es sieht aus als ob der Himmel brennt

Kannst du sehen wie mein Herz brennt
Siehst du wie die Flammen mich zerreissen
Mein innerstes zerfällt zu Staub bei dem Gedanken
Das ich dich nicht für immer halten kann
Verschwendet habe ich Tag und Nacht
Um zu versuchen dir zu sagen - ich liebe dich

Doch kurz vor dem Ende
Noch einSchritt weiter und es wäre zu spät
Als ich deine Augen sah
Ging nicht nur der Himmel in Flammen auf
Die Hitze der Glut in meinem Herzen
Und nur du kannst mich erlösen
Bleibe bei mir und beende meine Qual

Doch wenn erst der Himmel brennt
Und meine Seele flieht
Aus Angst dich zu verlieren
Und die Engel weinen
Wenn die Sonne untergeht um im Meer zu versinken
Dann steht mein Herz in Flammen
Und wenn erst der Himmel brennt
Ist es für uns zu spät

Jene Träne die versucht das Feuer zu löschen
Verdampft in der Hitze der Glut
Denn das Feuer wird ewig brennen
Bis du mir sagst du willst mich nicht
Dann wird das Feuer mich vernichten
Mein Herz zerreissen - die Liebe töten
Doch meine Gedanken werden weiter leben
Bis der Himmel brennt werde ich an dich denken

Sie den Regenbogen über uns
Die Sonnenstrahlen die ihn zeugen
Am jüngsten Tag meiner Sehnsucht
Möchte ich bei dir sein
Den Kelch mit Tränen habe ich aufgefüllt
Wunden habe ich mir zugefügt
Nur um dir zu sagen - ich meine es ernst
Verborgen in den Tiefen meiner Selbst
Liegt das Geheimnis dieser Macht
Die nur du enthüllen kannst
Doch geschieht das nicht
Wird Asche mich vernichten - steigt zum Himmelauf

Die Wahrheit liegt in uns selbst
Wir müssen sie nur finden
Für immer vertraue wer du bist
Dann wird die Erlösung kommen
Bis zu dem Tag an dem sich die Himmel öffnen
Und ein weisser Schwan vorrüberzieht
Der den Horizont in Flammen setzt
Und ein Tor zum Jenseits schafft
Wirst du an mich denken
So wie die Wolken am Firmament vorrüberziehen
Werden Momente voller Traurigkeit kommen und gehen

Doch wenn erst der Himmel bennt
Und meine Seele flieht
Aus Einsamkeit
Und die Engel weinen
Wenn die Sonne aufgeht und den Mond vertreibt
Dann steht mein Herz in Flammen
Und wenn erst der Himmel brennt
Dann ist es für mich zu spät

Vergeudet sind die Tränen die ich vergossen habe
Du kehrst doch eh nicht mehr zurück
Der letzte Wille meiner Seele
Du kanst ihn nicht zerschlagen
Es wird eine Reise der Glückseligkeit
Zum Ende aller Traurigkeit
Fackeln brennen am Wegesrand
Führen durch den dunklen Wald zur Lichtung
Die Ewigkeit - sie wartet schon
Enthüllt ein Meer aus tausend Rosen
Ewig leben - ewig lieben

Weisse Tauben bringen Frieden - heisst es
Flammen bringen Tod
Beide sind in mir
Und beide bringen Leben
Eine einzige Kerze aber kann alles vernichten
Ein Flammenmeer zeigt sich Hinter dunklen Wolken
Der Himmel brennt - die Zeit ist reif
Der letzte Schritt ist nicht mehr weit
Ein Trauermarsch von weissen Engeln
Sie kommen immer näher
Begleiten mich den Gang entlang

Alles brennt
Alles stirbt wenn du nicht bei mir bist
Schliesse deine Augen
Werde dir bewusst
Es könnte bald vorbei sein
Ist es das alles wert
Doch wenn erst der Himmel brennt
Und meine Seele flieht Aus Einsamkeit
Und die Engel weinen
Wenn die Sonne aufgeht und den Mond vertreibt
Dann steht mein Herz in Flammen
Und wenn der Himmel brennt
Dann ist es für mich zu spät

Ein brennender Himmel ist wie das Salz der Erde
Es ist nur mit dem nötigen Ernst zu betrachten
Ein brennender Himmel ist wie die Erlösung aller
Die an die vollkommene Liebe glauben
Eine Erlösung für alle die wie ich sind
Denn ich habe die vollkommene Liebe gefunden
Jeden Tag denke ich daran wie sehr ich dich brauche
So sehr wie die Luft zum atmen
So wie das Feuer sie braucht um zu überleben

Habe versucht mir einzureden das alles Lüge ist
Habe mich innerlich in Brand gesetzt
Du kamst noch rechtzeitig
Der Anblick deiner Augen hat mich gerettet
Vor dem Sein - dem Nichtsein
Vor allem aber vor dem Schein des Lebens
Endlos ist die Zeit die ich dich liebe
Endlos ist das Universum in dem wir leben
Endlos ist die Vergangenheit
Endlos brennt das Licht der Liebe
Endlos brennt der Himmel in uns

Doch wenn erst der Himmel brennt
Kommen Engel geflogen
Um mich zu retten vor dem tiefen Fall
Vom Abhang der Sehnsucht und der Einsamkeit
Wo du mich hast stehen lassen
Ich vertraute wer ich war
Ich vertraute dir
Meine Liebe an
Doch anstatt sie anzunhemen liessest du sie fallen
Fallen - tiefer fallen den Abhang der vergessenen
Unten brennt schon eine Feuer um mich aufzunehmen
Die letzten Gedanken kreisen während meines Falles
Sie drehen sich nur um dich
Der Glanz in deinen Augen - das Lächeln im Gesicht
Lichter werfen Schatten - hüllen dich in einen Glanz
So wunderschön wie das goldene Firmament
Wenn für immer und ewig das Feuer am Himmel brennt

Wie ein Kind dieser Erde lege ich mich schlafen
Umhüllt von Wärme eines Feuers
Auch Feuer der Leidenschaft genannt
Immernoch ein See mit tausend Rosen
Umhüllt von Wärme eines Feuers
Bestehend aus tausend Kerzen die ewig brennen
Nur solange ich dich liebe
Das immergleiche ist das schöne

Langsam fressen sich die Kerzen
In mein Herz hinein
Wollen mir sagen
Lass es doch sein
Du erreichst ihre Liebe nicht in diesem Leben
Gib auf und sage nein

Mein Wille ist stark
Mit Liebe verbunden glaube ich daran
Das es mit uns beiden ewig dauern kann
Verborgen im Nebel der Sehnsucht
Liegt das Geheinmnis dieser Macht
Die mich am Leben hält

Die Macht die Liebe heist
Die alles kann
Sie entzündet ein Feuer in mir
Das bis zum Himmel reicht

Und wenn erst der Himmel brennt
Und meine Seele flieht
Aus Einsamkeit
Und die Engel weinen
Wenn die Sonne aufgeht und den Mond vertreibt
Dann steht nicht nur mein Herz in Flammen
Und wenn der Himmel brennt
Ist es für uns beide zu spät