Hilfe & Kontakt RSS-Feeds Facebook MySpace
Infos
Aufrufe: 132
Veröffentlicht: 10.03.2013

Erklärung
Kommentare

Autor
Odur


Gefährte
Odur
info@alastris.net...


Dein Geist

Und am Abend wenn die Sonne untergeht
Sie taucht das Licht in ein zartes Gold
Ich sitze hier auf unserem Hügel
Ganz alleine mit Gedanken nur bei dir

Wie sehr denke ich an die Zeit zurück
Wie gerne würde ich die Uhren rückwärts drehen
Doch es ist zu spät und würde niemals so geschehen

Vor einer langen Ewigkeit bist du von uns gegangen
Du sagtest nichtmal Lebewohl es kam so unverhofft
Die Tage ohne dich sind wie eine längst vergessene Qual
Wir gern´ würd ich - nur noch ein mal

So sitze ich jeden Tag wenn die Sonne unterget
Mit den Gedanken an dein Gesicht, weiß nicht wie es weitergeht
Die Tage zieh´n vorrüber es ist längst schon dunkle Nacht
Am Himmel leuchten Sterne, das hast du für mich gemacht

Ich die ganze Nacht und der Mond ist aufgegangen
Ich spüre deine Nähe deine Hand in meinen Wangen
Es ist nur ein Hauch von dir so kurz und unscheinbar
Es war dein Leben, mit dir war es so wunderbar