Hilfe & Kontakt RSS-Feeds Facebook MySpace
Infos
Aufrufe: 37
Veröffentlicht: 01.12.2012

Erklärung
Kommentare

Autor
Vivy


Gefährte
Vivy
We-R-Family@web.de...


verliebte Angst - ängstliche Liebe

So glücklich,
nie zuvor das gefühlt,
was sie für dich fühlt.
So glücklich,
dass sie Angst hat,
dass sie weinen muss.
Vor Glück oder vor Angst?
Sie hat so Angst dich zu verliern.

Sie steht da.
Legt auf.
Lacht.
Weint.
Und weiß nicht weiter.
Überfordert
von ihren Gefühlen.
Liebt sie dich?
Sie kennt dich doch gar nicht.

Aber sie weiß es,
dass sie sich früher oder später
verlieben muss.
In den wunderbarsten Menschen,
den sie je kennengelernt hat.
Dessen Worte
keine Worte bleiben,
sondern lebendig werden
in ihr
sich in ihr Herz einschleichen,
sie nicht mehr loslassen.

Sie liebt.
Und er?
Da ist wieder ihre Angst.
Die Angst,
die so groß ist,
die sie so traurig macht.
Die Angst,
die jedes Glück in Zweifel kehrt.
Zweifel aus Angst,
verletzt zu werden.

Und doch,
so glücklich
so erleben,
wie nie erlebt.
Sie lacht.
Sie weint.
Sie liebt.
Und du?

Sie hat solche Angst,
dich irgendwann loslassen zu müssen,
Sie hat solche Angst,
dass du sie nicht willst.

Du machst ihren Tag
zum schönsten ihres kleinen Lebens,
wenn du ihr nur Hallo sagst und
Ich melde mich.
Du bist es,
der sie zu einem Menschen macht.
Der ihr Leben gibt.

Sie liebt dich.
Und ich bin Sie.
Bist du Du?
Und was liebt Du?