Hilfe & Kontakt RSS-Feeds Facebook MySpace
Infos
Aufrufe: 42
Veröffentlicht: 01.12.2012

Erklärung
Kommentare

Autor
Odur
http://www.alastris....

Gefährte
Odur
http://www.alastris....
info@alastris.net...


Einsames Erwachen

So wie das Fleisch und das Blut
In meinen Adern gefriert
So düster der Schatten
Der seine Seele verliert
So schnell wie die Zeit
Beim sterben vergeht
So hell ist das Licht
Wenn man nichts mehr sieht

In Einsamkeit bin ich eingeschlafen
Niemand da der meine Träume lebte
Lebendig war ich als ich fast begraben
Ich stieg zum Himmel auf als die Erde bebte

So wie Feuer brennt
Und die Nacht erhellt
So wie ein Dämon erwacht
Und aus der Hölle kehrt
So langsam wie die Zeit
Beim sterben vergeht
So hell ist das Licht
Wenn man nichts mehr sieht

In Einsamkeit bin ich eingeschlafen
Niemand da der meine Träume lebte
Lebendig war ich als ich fast begraben
Ich stieg zum Himmel auf als die Erde bebte